Genau wie die 80er Klamotten schrill und extrem waren, waren es auch die 80er Frisuren.

Heute gelten viele der damals ach so tollen Frisuren als absolute Todsünden.
Dazu gehören zum Beispiel riesige Lockentürme auf dem Kopf, die nur durch eine künstliche Dauerwelle entstehen konnten.
Aber nicht nur Frauen hatten diese künstlichen Locken auf dem Kopf, sondern Jeder, der irgendwie den modischen Ton angeben wollte.

Denken wir nur an Fußballer, die in erster Linie durch ihre Frisuren auffielen oder an Schauspielerinnen mit ihrer Löwenmähne, wie zum Beispiel Hather Locklear.

Ein anderer Trend der 80er Frisuren waren die mehr oder weniger tollen Fönfrisuren. Jeder kann sich ganz sicher an das Pop-Duo Modern Talking erinnern. Den Trend der Fönfrisuren hat Dieter Bohlen zu einem guten Teil mit durchgesetzt.

Aus dieser Zeit stammt auch die Frisur der Punks, der so genannte Irokesenschnitt und die Sportler haben das Stirnband für sich entdeckt. Ein ganz anderer Trend der 80er Frisuren war der Afro Look. Diese Frisuren konnten oft nicht hoch genug sein. Und die 20 bis 30 Zentimeter hohen Frisuren konnten oft nur Unmengen von Haarspray und Haarlack aufrecht halten. Auf jeden Fall waren die 80er Frisuren alles andere als pflegeleicht und leicht zu stylen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.